Über mich

Marianne Lehmann-Bolliger

 

Ich bin verheiratet, Mutter von zwei Söhnen und einem Enkel: Max.

Die Naturheilkunde erfuhr ich erstmals durch meine Mutter. Sie unterstützte meine Genesungen mit Wickeln und Kompressen. Ihr Ernährungsbewusstsein prägt mich bis heute. Zur Homöopathie gelangte ich durch eigenes Erleben. Eine Lehrerin rettete meinen damals jungen Sohn mit ein paar "Kügelchen" ; er litt  an einem heftigen Kruppanfall, der ihm fast das Leben gekostet hätte. Dieses Erlebnis sollte mein ganzes Leben auf den Kopf stellen. Ich war damals 42 Jahre alt. Beruflich im kaufmännischen, später in pflegerischen Bereichen tätig.

 

Die Homöopathie begann mich zu faszinieren und ich schlug den Weg in den Heilberuf ein. Ich war bereit, meinen Klienten gegenüber Verantwortung zu übernehmen. Profundes Fachwissen ist dafür die Basis. Deshalb folgten zunächst Jahre des Lernens, und ich habe bis heute nicht aufgehört, Lernende zu sein..

 

Meinen Klienten bin ich eine enge und vertraute Begleiterin. Viele  sehen in mir den Coach, der sie im Idealfall zur Genesung begleitet. Es macht mich glücklich, zu sehen, wenn der Belastete etwas leichter davon geht. Ich bin aber auch an seiner Seite, wenn sich der letzte Weg abzeichnet. Auf Wunsch stehe ich  den Angehörigen bei.  Eine Selbstverständlichkeit für mich, denn den Klient erlebe ich meistens im Kontext mit seinem Lebensumfeld.

 

Mich bewegen die großen Fragen des Lebens, des Sterbens und der Konfliktbewältigung, aber auch die der kleinen und grossen Lebensfreuden. Und immer wieder muss ich erkennen, dass auch ich ein Mensch mit Grenzen und Schwächen bin. Ich begegne meinen Klienten stets auf Augenhöhe, das macht unsere Gespräche so bereichernd für beide. Dazu müssen wir uns allerdings persönlich aufeinander einlassen wollen.

 

Was belastet Sie? 

 

 


Meine Ausbildungs-Stationen

 

Ausbildung in Esalen-Massage

 

Kursleiterin für Kinder- und Partner-Massage

 

Kursleiterin für Wickel- und Kompressen

 

4-jährige Ausbildung zur Heilpraktikerin in Zürich, mit Diplomabschluss.

 

3-jährige Ausbildung in klassicher Homöopathie an der Clemens von Bönninghausen-Akademie, D-Wolfsburg

(Fachausbildung für chronische Krankheiten)
Diplomarbeit: Retinitis pigmentosa aus der Sicht der chronischen Krankheiten. Diplomierung.

 

2-jährige berufsbegleitende Weiterbildung an der Akademie der homöopathischen Heilkunst Einsiedeln (jetzt Rapperswil) mit Schwergewicht "chronische Krankheiten".

 

Leitung von Tagesseminaren in klassischer Homöopathie

 

Human Design Analytikerin, lizensiert seit 2009, bei Peter Schöber, Wien und Münster und bei Anna Schuster, Wien.

 

In laufender Weiterbildung (Homöopathie / Naturheilkunde) im In- und Ausland.

 

 

Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch mündlich.


Anerkennungen

 

Departement für Finanzen und Soziales des Kanton Thurgau

 

EMR (Erfahrungsmedizinisches Register)

 

Schule für Naturheilkunde, Zürich

 

Clemens von Bönninghausen-Akademie, D-Wolfsburg

 

Akademie der Homöopathischen Heilkunst, Einsiedeln, jetzt Rapperswil/Jona

 

NVS-A zur Naturärztin SPAK

 

Human Design Analytik

 

„Ich bedanke mich an dieser Stelle bei meiner Familie und FreundInnen, welche mich in diesem Werdeprozess mit ihrer Liebe, Geduld und Verständnis bedingungslos unterstützt haben. Ebenso geht mein tiefer Dank an alle LehrerInnen; sie haben uneingeschränkt ihr Bestes mir und meinen Mitstudentinnen weiter gegeben.“